Jochen Haußmann MdL Ihr Abgeordneter aus dem Wahlkreis Schorndorf

Vielfältige Herausforderungen der Corona-Krise

Die Corona-Krise hat unseren Alltag stark verändert. Vor allem Familien, Selbständige, Unternehmen und deren Beschäftigte, soziale Einrichtungen und Vereine stehen seit dem Ausbruch von Covid-19 vor großen Herausforderungen. Mich erreichen täglich Hilfrufe aus meinem Wahlkreis Schorndorf und darüber hinaus. In diesem Beitrag möchte ich beispielhaft zeigen, wie sich die Corona-Krise vor Ort auswirkt und mit welchen Problemen viele nun zu kämpfen haben.

 

Beispielsweise das Gastgewerbe: Mich erreichen viele verzweifelte Reaktionen von Gastronomen und Hoteliers. Diese Betriebe wurden als erste geschlossen und wurden dann lange völlig im Unklaren darüber gelassen, wie es für diese Betriebe weitergehen soll. Von Mitgliedern des DEHOGA Baden-Württemberg e. V. im Rems-Murr-Kreis weiß ich, dass die bisher gewährten Corona-Soforthilfen bei weitem nicht ausreichen werden. Es geht in Baden-Württemberg um die Existenz von über 30.000 Betrieben. Die wirtschaftlichen Existenzen ganzer Familien sind gefährdet.

 

Familien wurden mit der Betreuung ihrer Kinder wochenlang alleine gelassen. Neben Homeschooling sollte dabei aber meist im Homeoffice weiter gearbeitet werden. Diese Doppelbelastung auf engstem Raum ist für viele Familien eine Zerreißprobe. Bis heute fehlt ein vernünftiger Fahrplan. Als gesundheits- und frauenpolitischer Sprecher sehe ich auch andere Auswirkungen der Schließungen. Ich hatte eine Video-Konferenz aller frauenpolitischen Sprecherinnen und Sprecher der FDP-Landtagsfraktionen und der Bundestagsfraktion zum Thema Frauenhäuser. In den Bundesländern gibt es eine deutliche Zunahme der häuslichen Gewalt. 

 

Auch wenn sich derzeit für viele Öffnungsperspektiven ergeben, so gibt es doch auch Branchen, die im Stufenplan der Landesregierung unter "Stufe 4/rot" fallen. Hiervon betroffen sind beeispielsweise Schausteller, Marktleute, der komplette Messe-, Veranstaltungs- und Kongressbereich sowie der Omnibusverkehr im Reiseverkehr. Hier ist es vollkommen unklar, wann diese Branchen wieder öffnen dürfen.

 

Auch im sozialen und Gesundheits-Sektor häufen sich die Probleme. Die Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg e. V. hat eine ganze Übersicht über die Probleme und Lücken der Corona-Schutzschirme für den sozialen Bereich verfasst. Darunter fallen beispielsweise die Finanzierung von stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen, freie Bildungseinrichtungen oder der Fortbestand von Frauenhäusern und Tafelläden. Hier braucht es ein viel detaillierteres Hilfspaket, das alle Bereiche abdeckt. 

 

Beispielhaft wird deutlich, wie vielfältig die Problematiken sind. Ich setze mich täglich dafür ein, mich um diese Anliegen zu kümmern.

Landtagsbüro:

FDP/DVP-Fraktion
Konrad-Adenauer Straße 3 | 70173 Stuttgart
Tel: +49 711 2063-918 | Fax: +49 711 2063-610
E-Mail: post@fdp-landtag-bw.de | Internet: www.fdp-dvp.de

Adresse Wahlkreisbüro:

Jochen Haußmann MdL
Werkstr 24 | 71384 Weinstadt
Tel: +49 7151 502869-7 | Fax: +49 7151 502869-9
E-Mail: jochen.haussmann@fdp.landtag-bw.de