Herr Haußmann FDP
Oster-Newsletter | Aktuelles aus dem Landtag

Haußmanns-Post

Neue Infos zur Corona-Krise

###USER_salutation###,

die Corona-Pandemie beeinträchtigt das öffentliche Leben in Deutschland in bisher kaum vorstellbarem Ausmaß. Ostern findet dieses Jahr gleichsam in geschlossener Gesellschaft statt. Auch der Osterspaziergang, den einst Johann Wolfgang von Goethe als Aufbruch der Massen in die Freiheit und zum Menschsein gepriesen hat, wird nur unter der Maßgabe der Kontaktreduktion stattfinden können. Trotz des Erblühens der Natur in ihrer ganzen Farbigkeit liegt etwas Bleiernes über unserem Land und seinen Menschen. Beeindruckend ist aber die große Solidarität unserer Gesellschaft. Dafür sagen wir herzlichen Dank, auch allen Menschen, die Verantwortung in der medizinischen und pflegerischen Betreuung, im Handel, in Unternehmen, Organisationen und Vereinen oder in vielen ehrenamtlichen Tätigkeiten übernehmen. Wir hoffen sehr, dass mit Blick auf die großen Sorgen um wirtschaftliche Existenzen nach Ostern die ersten Schritte zur Rücknahme der

derzeitigen Einschränkungen angekündigt werden können. Wir fordern daher schon heute eine umfassende Strategie, wie man Gesundheitsschutz, Achtung der verfassungsrechtlichen Freiheitsrechte und den Schutz der Wirtschaft in ein Gleichgewicht bringen kann. Beispielsweise mit mehr Tests, einer freiwilligen Verwendung einer App am Handy, die anzeigt, wohin eine Person sich bewegt und eine Maskenpflicht für alle, die im Handel wieder mit Kunden zu tun haben. „Schalom“ – „Salam“, das ist im Vorderen Orient noch heute der gebräuchliche Gruß, der zum Ausdruck bringt: „Es geht dir hoffentlich gut!" Dieser Gruß nimmt Anteil am Ergehen des Anderen und bietet Gastfreundschaft an. Die Osterbotschaft vermittelt Zuversicht, Vertrauen und einen klaren Blick auf das Machbare und Notwendige. Ich bin zuversichtlich, dass wir diese Krise gemeinsam bewältigen. Halten wir zusammen und helfen, wo Hilfe gebraucht wird. 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen schöne Ostertage und vor allen Dingen: Bleiben Sie gesund!

Ihr Jochen Haußmann
 


Neues aus dem Land

Die Situation in Baden-Württemberg, Zahl der Anträge und Schutz-Tipps

Hier finden Sie die wichtigsten Links

Wissen, was schützt. COVID-19 / neuartiges Coronavirus: Antworten auf häufig gestellte Fragen.Das neuartige Coronavirus wirft bei vielen Menschen Fragen auf. Auf dieser Seite werden alle wichtigen Fragen, darunter auch die häufigsten Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern, die uns erreichen, beantwortet. Aktuell, wissenschaftlich fundiert und unabhängig:

Weiterlesen ...


Rettungsschirm für die Sozial- und Gesundheitswirtschaft

Maßnahmenpaket zur Abfederung der Folgen der Corona-Krise für die Sozial- sowie Gesundheitswirtschaft

Das neuartige Coronavirus “SARS-CoV2”, das die Atemwegserkrankung “COVID-19” auslöst, hat zu umfangreichen Einschränkungen unseres Gemeinwesens geführt. Im Vordergrund steht der Schutz der Gesundheit und die Unterstützung aller im Gesundheitswesen Verantwortlichen. Freiheit heißt gerade jetzt, Verantwortung zu übernehmen, damit nicht unnötig Menschen krank werden. Entsprechend haben Bund und Länder Maßnahmen zur Verlangsamung der weiteren Verbreitung des Coronavirus getroffen. Unser Dank gilt in diesen Tagen allen Menschen, die Verantwortung in der medizinischen und pflegerischen Betreuung, im Handel, in Unternehmen, Organisationen und Vereinen oder in vielen ehrenamtlichen Tätigkeiten übernehmen. Diese Einrichtungen und die Menschen, die sich in diesem Bereich engagieren und arbeiten, müssen, ebenso wie Unternehmen, finanziell abgesichert werden.

Weiterlesen ...


Frauen bei der Geburt nicht alleine lassen

Väter bei der Geburt im Krankenhaus zulassen

Die momentane Regelung der Landesregierung zur Vermeidung von Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus bei Geburten sieht vor, dass eine Anwesenheit der Väter oder Partnerinnen nur in Ausnahmefällen und mit Zustimmung der Leitung der Einrichtung gestattet ist. Deshalb haben wir in Baden-Württemberg völlig uneinheitliche Regelungen. Ich finde: Auch die Partner haben das Recht, bei dem einmaligen Erlebnis der Geburt ihres Kindes dabei zu sein.

Weiterlesen ...



Neues aus dem Wahlkreis Schorndorf & Region

Ein Leben lang zu Hause wohnen im Rems-Murr-Kreis

Wohnen ohne Barrieren im Rems-Murr-Kreis

So lange wie möglich zu Hause leben, dieser Wunsch lässt sich in Zeiten der Digitalisierung oftmals erfüllen. Dazu können Kommunen beitragen, indem sie Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf in den Wohnquartieren ansiedeln und die Händler unterstützen. Die bestehenden Wohnungen können meist mit Hilfe von Handwerkern nachgerüstet werden. Der Kreisseniorenrat Rems-Murr e.V. hat außerdem zu diesem Thema eine neue Broschüre "Ein Leben lang zu Hause wohnen im Rems-Murr-Kreis" veröffentlicht.

Weiterlesen ...


Der Tafelladen Weinstadt öffnet wieder

Der Tafelladen muss mit Notbetrieb geführt werden

Der Tafelladen Weinstadt war seit der Corona-Krise vorerst geschlossen. Das Problem: Viele der ehrenamtlichen Fahrer und Helfer vor Ort gehören zur Risikogruppe. Nun hat der Vorstand einen Notbetrieb auf die Beine gestellt. Der eingeschränkte Notbetrieb startet am Mittwoch, 15. April, jeweils an zwei Wochentagen, nämlich mittwochs und freitags. Der Lions-Club-Remstal unterstützt die Tafel Weinstadt mit einer weiteren Spende. Ich werde selbst am Mittwoch und Freitag im Laden mit anpacken. 

Weiterlesen ...



Frohe Ostern

Was zum Schmunzeln

Ich wünsche Ihnen Frohe Ostern!

Verlieren Sie trotz der Krise nicht Ihren Humor. Dann wird dieses Osterfest mit Abstand das Beste. 

 

Weiterlesen ...


Newsletter abmelden:
Um keine weiteren Nachrichten von mir zu erhalten, klicken Sie bitte hier.

Impressum:
Verantwortlich für den Inhalt: Jochen Haußmann MdL
Königstr. 9 | 70173 Stuttgart
Werkstr. 24 | 71384 Weinstadt
www.jochen-haussmann.de | jochen.haussmann@fdp.landtag-bw.de
Account Facebook Jochen Haußmann Account Instagram Jochen Haußmann Account Twitter Jochen Haußmann