Jochen Haußmann MdL Ihr Abgeordneter aus dem Wahlkreis Schorndorf

Gespräch mit der vdek-Landesvertretung

Eine Reform des Rettungsdienstwesens ist dringend notwendig, um eine bestmögliche Versorgung der Bevölkerung sicherzustellen. Die neuen Vorgaben dürfen jedoch nicht von heute auf morgen gelten – es braucht eine ausreichend bemessene Übergangsfrist.

 

Die Herausforderungen in der Notfallversorgung können nur durch eine enge Zusammenarbeit aller Bereiche gelöst werden. Ambulante, stationäre und rettungsdienstliche Säulen müssen Hand in Hand arbeiten, um jedem Patienten die bestmögliche Hilfe zu bieten. Darüber hinaus fordern wir mehr Spielraum für Innovationen und Pilotprojekte, um die Notfallrettung kontinuierlich zu verbessern.

 

Zudem braucht es eine solide Finanzierung, beispielsweise für Ersthelfer-Apps oder lokale Ersthelfersysteme. Wenn die grün-schwarze Landesregierung neue gesetzliche Vorgaben macht, die für die Rettungsdienstorganisationen mit Investitionen verbunden sind, darf sie die Finanzierung nicht außer Acht lassen.

 

Herzlichen Dank an Michael Mruck, Leiter der vdek-Landesvertretung, und Frank Winkler, Leiter Politik und Kommunikation, für den guten und konstruktiven Austausch.

 

Landtagsbüro:

FDP/DVP-Fraktion
Konrad-Adenauer-Straße 3 | 70173 Stuttgart
Tel: +49 711 2063-9112
E-Mail: post@fdp-landtag-bw.de | Internet: www.fdp-dvp.de

Adresse Wahlkreisbüro:

Jochen Haußmann MdL
Werkstr 24 | 71384 Weinstadt
Tel: +49 7151 502869-7 | Fax: +49 7151 502869-9
E-Mail: jochen.haussmann@fdp.landtag-bw.de